deutschenglish
Impressum Datenschutzerklärung
Marlis Glaser (Bildausschnitt)

Marlis Glaser

Marlis Glaser Marlis Glaser Marlis Glaser Marlis Glaser Marlis Glaser Marlis Glaser Marlis Glaser Marlis Glaser

Marlis Glaser Marlis Glaser

 

Die Künstlerin Marlis Glaser zeigt in großen Formaten eine entschieden abstrakte Malerei, die aber durchaus Landschaften oder Gegenstände evoziert. Schnell mit dem Pinsel gemalte offene Flächen stoßen in hellen, leuchtenden Tönungen aufeinander und erzeugen starke Raumwirkungen. Pinselbreite Linien, die die Flächen umfangen oder autonom werden, verdeutlichen das Wechselspiel von expressiver Öffnung und formaler Ordnung.

Die kleineren Formate sind gegenständlicher und voller symbolischer Zuordnungen. Seit vielen Jahren setzt sie sich mit Symbolen jüdischer Feiertage und Bäumen als Metaphern auseinander. Einen weiteren und ergänzenden Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet der bildkünstlerische Bezug zur Lyrik Else Lasker-Schülers. Diese Arbeiten verbinden sich mit der Bilder-Serie „Bäume aus Jerusalem“ und den Bildzitaten mittelalterlicher Bibelhandschriften zu einer Einheit in ihrem Werk.

Ausstellungen der
JANZEN Galerie


arlis Glaser

Biografie

1952

geboren in Baltringen/Oberschwaben, Schulzeit in Biberach

1973 - 1977

Hochschule für Gestaltung Bremen, Malerei bei
Prof. Rolf Thiele

1977 - 1978

Akademie der Künste Hamburg

1978 - 1983

Universität Bremen, Kunsterziehung und Französisch

seit 1984

freischaffend als Künstlerin

1984 - 1985

Künstlerförderung der Stadt Bremen, Projekt: »Portraits von Frauen im Widerstand«

1985 - 1998

Atelier in Bremen

1998

Umzug nach Attenweiler,
Kr. Biberach

Marlis Glaser lebt und arbeitet mit ihren Söhnen Samuel und Joshua in Attenweiler bei Biberach.

Einzelausstellungen
(ab 1998, Auswahl)

1998

Galerie Moderne, Bad Zwischenahn

Galerie Gottschick, Tübingen

Galerie Hölder, Ravensburg

Kunstverein Biberach

1999

forum art im Herzzentrum Konstanz

2001

Kunstverein Engen, Engen

Orangerie Draenert, Immenstaad

Galerie Knyrim, Regensburg

Galerie Gottschick, Tübingen

2002

Galerie Schloß Mochental

Galerie Wroblowski, Remscheid

2004

Galerie Leonardis, Oberursel

Art Karlsruhe, Galerie Knyrim, Regensburg

Galerie Knyrim, Regensburg

2005

Galerie Schrade, Schloß Mochental

Galerie Gottschick, Tübingen

Art Karlsruhe, Galerie Knyrim, Regensburg

JANZEN Galerie, Gevelsberg

Galerie Spormühle, Dirmstein

2006

Art Karlsruhe, Galerie Knyrim, Regensburg

Galerie Uschi Matt, Kißlegg

Rathaus Ravensburg: „Abraham“-Projekt

Galerie Gottschick, Tübingen

Boehringer-Ingelheim, Biberach

Museum Villa Rot, Burgrieden-Rot

2007

Ausstellungshalle G. König GmbH, Mengen

Ehemalige Synagoge Horb-Rexingen: „Abraham“-Projekt

Kunst bei Sudhoff Technik, Ulm

Galerie Faita, Hameln

M.-L.-Gemeindehaus-Saal, Biberach/Riss: „Abraham“-Projekt

2008

Städtische Galerie Wasserturm, Nahariya und Bibliothek in Shavei Zion, Israel: „Abraham“-Projekt

Städtische Galerie Kreuzherrnsaal Memmingen: „Abraham“-Projekt

Toskanische Säulenhalle Augsburg: „Abraham“-Projekt

Rathaus Stuttgart: „Abraham“-Projekt

Alte Synagoge Hechingen : „Abraham“-Projekt

Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim: „Abraham“-Projekt

2009

JANZEN Galerie, Wuppertal, Düsseldorf, Bilder zu Gedichten von Else Lasker-Schüler

Galerie Uschi Matt, Kißlegg: „das menschliche Antlitz“

Galerie Knyrim, Regensburg (mit Bernd Fischer)

Salle de Conseil, Auvillar, Südwest-Frankreich: „Abraham“-Projekt

Schloss Ummendorf, Ummendorf, Kr. Biberach: „Abraham“-Projekt

2010

Galerie Gottschick, Tübingen: „Ferne Nähe“

Sparkasse Ulm: „und Liebe duftet von den Zweigen“

Ulmer Münster: „Abraham aber pflanzte einen Tamariskenbaum“

Mutterhauskirche Herrenberg „Abraham aber pflanzte einen Tamariskenbaum“

2011

Synagoge Roth: ‚Abraham aber pflanzte einen Tamariskenbaum‘

Henry und Emma Budge-Stiftung Frankfurt:: „Abraham“-Projekt

Galerie im Kameralamt Waiblingen: „Abraham aber pflanzte einen Tamariskenbaum“
– Bilder über Menschen und Bücher, Bäume und Früchte –

Museum und Gottesackerkapelle Crailsheim: „Abraham“-Projekt

2012

Galerie Schloß Mochental „O, deine süßen Augen“, Katalog-Ausstellung

Zehntscheuer Rottenburg „Abraham aber pflanzte einen Tamariskenbaum“, Katalog-Ausstellung

2013

JANZEN Galerie Düsseldorf/Wuppertal, „O, deine süßen Augen“, Katalog-Ausstellung

Projekte und Ausstellungsbeteiligungen
(ab 1998, Auswahl)

1976 - 1984

Initiative und Mitarbeit an 6 Wandmalereien in Bremen und Oldenburg zu den Themen „Frieden“, „Widerstand“ und „Geschichte der Frauenbewegung“

1998

Bad Zwischenahn, Galerie Moderne: Thema „Gefäß“

Galerie Schloß Mochental: „Spektrum“

1999

Galerie Hölder, Ravensburg: „Rot – Rot – Rot“

Galerie Gottschick, Tübingen: „Blau Dominant“

Galerie Schloß Mochental: „Gärten und Parks“

Künstlerbundausstellung Baden-Württemberg, Singen

Galerie im Alten Gericht, Rietberg

2000

Galerie Moderne, Bad Zwischenahn: Thema „Bäume“

Galerie Hölder, Ravensburg: „Gelb und Gold – Die Farbe des Lichts“

Galerie Holstein, Bremen: „Spiel mit den Farben“

Galerie Schloß Mochental: „Kunst aus Oberschwaben“

Landesbank Sigmaringen: „Stillleben“

2001

Galerie Moderne, Bad Zwischenahn: „Ursprung Landschaft“

2002

Galerie Hölder, Ravensburg: „Blau“

Galerie Moderne, Bad Zwischenahn: „Garten-Blicke“

Galerie im Alten Gericht, Rietberg

2003

Galerie Bodenseekreis, Meersburg: „Sommer“ – Aktuelle Südwestdeutsche Kunst

Zehntscheuer Rottenburg: „20 Jahre Kunst in der Zehntscheuer“

Galerie Moderne, Bad Zwischenahn: „30 x 30“

2006

Galerie Moderne, Bad Zwischenahn: Thema „Kopf“

Art Karlsruhe, JANZEN Galerie, Gevelsberg

2007

Galerie Uschi Matt, Kißlegg : “von Pflanzen, Früchten und Gefäßen“

Schloss Meßkirch: „Malerinnen in Oberschwaben seit 1900“

2008

Kunsthalle König, Mengen: “Blumen und Gärten“

2009

Galerie Schrade, Schloss Mochental, Mochental/Ehingen: „der Natur auf der Spur“

Galleri Sulegaarden, Assens, Dänemark

t-gallery, Kopenhagen, Dänemark

2010

PAR TERRE Attenweiler

Galerie Uschi Matt, Kißlegg

Galleri Sulegaarden, Assens, Dänemark

Galerie Gottschick, Tübingen: „25 Jahre für die Kunst“

2011

Galleri Sulegaarden, Assens, Dänemark: „Miniature XVIII“
Galerie Schloß Mochental: „Zitate aus vier Jahrzehnten Galerie“

2002 - 2004

Kunstprojekte mit Schülern zum Thema: „Erinnerung an Janusz Korczak“

ab 2005

International gefördertes Kunst-Projekt über deutschsprachige Emigranten und Überlebende in Israel mit einer in bisher 19 Städten gezeigten Wanderausstellung und mit mehrsprachig erschienenen Katalogen 2007, 2008 und 2012. Titel des Projekts und der
Kataloge: „ABRAHAM ABER PFLANZTE EINEN TAMARISKENBAUM“
– Bilder über deutschsprachige Emigranten und Überlebende und deren Kinder in Israel –

Öffentliche Ankäufe

Graphothek Bremen,
Universität Bremen,
Bremer Landesbank,
Stadt Ehingen,
Stadt Laupheim,
Regierungspräsidium Tübingen,
Museum Ronneby,
Kreissparkasse Biberach,
Bausparkasse Schwäbisch Hall,
Artothek Oldenburg,
Artothek Biberach,
Braith-Mali-Museum Biberach,
Landratsamt Bodenseekreis,
Stadt Memmingen